Der Corrido des Weißen Pferds

Der Satz von Alfredo Jiménez „Ich ging mit Ziel gen Norden / nachdem ich Guadalajara verließ“ hat mich schon immer beunruhigt. Das Lied, aus dem er stammt, heißt „Der Corrido des Weißen Pferds“ (Corrido ist eine besondere Liedform in Mexiko, Anm.d.Ü.). Das Bild, das aus den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts stammt, beschreibt die Rundreise eines Chryslers, Modell 57. „Der Corrido des Weißen Pferds“ ist eine Art On the road-Lied. José Alfredo fährt – wie ein Jack Kerouac – mit einem Chrysler statt mit einem klapprigen Dodge Richtung Norden. Beide Werke stammen aus der selben Epoche. Die Verbindung, die zwischen der Beat Generation und den populären mexikanischen Liedermachern besteht,  hat mich immer umgetrieben. Ich denke an Javier Solís als unseren lokalen Gregory Corso. Wenn die Geschichte mich etwas gelehrt hat, dann, dass sich absolut jedes Volk aus Fußbällen, verbitterten Geliebten und moralischen Lektionen zusammensetzt.

Jenes weiße Pferd, auf das sich José Alfredo bezieht, ist die Geschichte. Wenn ich irgendetwas von der Geschichte gelernt habe, dann, dass die einzige Lösung für unsere Konflikte im Himmelreich der Musik zu finden ist. In diesem Sinne ist die Geschichte das Wichtigste in meinem Leben. Es ist wahr: Die Geschichte kann man in Toten, in Kriegen, in Aufständen messen. Aber sie wird immer ungenau aufgezeichnet werden. Allein mittels der Musik ist es möglich, den Puls der Geschichte zu spüren. Wenn wir an die Geschichte denken, rufen wir zuerst unseren persönlichen soundtrack ab, noch bevor irgendein Erinnerungsbild entstehen kann. Niemand erinnert sich an so viele Daten wie an Lieder.

Immer wenn ich den „Corrido des Weißen Pferds“ höre, denke ich nur an zwei Dinge: Frauen und Fußball. Ich will sagen: Ich lasse die Geschichte und meine Geschichte Revue passieren. Nach zwei Ehen (wie Fogwill sagt: Ich trenne mich nicht, ich werde rausgeworfen) ist mein einziges Anliegen, mir ein paar Beistelltische zu kaufen (oder sie selbst bauen, wie mir jemand nahelegte), um vor dem Fernseher zu essen. Währenddessen stelle ich mir vor, dass das weiße Pferd die mexikanische Fußballmannschaft ist, die, nachdem sie eines sonntags Guadalajara verließ, von Argentinien vernichtet wurde, das wiederum von Deutschland vernichtet wurde, das wiederum von Spanien vernichtet wurde, und mit ihr auch meine Geschichte der Weltmeisterschaft in Südafrika 2010.

Übersetzung: Anne Becker

11 Kommentare zu 'Der Corrido des Weißen Pferds'

  1. lena sagt:

    jajaja. qué maravilla. salú.

  2. Nikola sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=vDQBWSyG2wA Das ist das Lied. Mi caballo blanco es esto: http://www.youtube.com/watch?v=Qbl_vYJK3s4 Una cancion tradicional alemana sobre una chica y un chico que no pueden verse porque el rio es muy largo. Gracias Carlos, por tu texto sobre el soundtrack historico de cada uno. Me gusta tanto esta idea, gracias!

  3. Miguel sagt:

    Felicidades, me gustaría saber donde trabajas en cuestion de cultura y tus actividades

  4. Nikola:

    La versión de El caballo blanco con Joselito está bien piñata. La buenerona es la versión original con José Alfredo. Escucha el galope de la intro, si en realidad José Alfredo no sintiera que traicionara el campo, en lugar de eso se escucharía el ruido del motor del Chrysler a lo Scott Fitzgerald.

    http://www.youtube.com/watch?v=wxbF81eohDI&feature=related

    Spandeutsch (Anne):
    Die Version von El Caballo Blanco mit Joselito ist ziemlicher Schmu. Die echt gute ist die Originalversion mit José Alfredo. Hör dem Galopp in der Intro zu, wenn José Alfredo im Geheimen nicht doch eigentlich denken würde, dass er das Landleben verrät, würde man stattdessen den Motorenlärm eines Chryslers a la Scott Fitzgerald hören.

  5. @Carlos: Gracias! La version con José Alfredo “tiene content de Sony Music Entertainment. Not available in my country anymore”. Que pena.

  6. negro sagt:

    está con madre, pinche gordo.

  7. soy el mejor sagt:

    esas son chingaderas como el corrido del caballo blanco ba a se la seleccion mexicana o las mujeres eres un peneque

  8. MARIA BANINA sagt:

    NO ME GUSTA ME DAN ASCO ESTOS CORRIDOS CHINGADERAS DE CORRIDOS ESTAN MEJOR LOS DE LOS NARCOS

  9. joel gomez hipolito sagt:

    Me gusta la historia del corrido que hacen referencia. Acerca del modelo del carro felicidades

  10. fernando sagt:

    jajaja mujeres y futbol es la peor estupidez que e oido en cuanto a un corrido de jose alfredo ese corrido lo iso como siempre en una de sus borracheras porque el era un verdadero machote y no estaba pendejeando viendo el futbol el andaba de cabron con viejas y pisteando y asi murio…