Handgepäck

Wichtig ist das Essen – sagt Paul, der eine Tüte mit grünen Tomaten in der Hand hält. Paul leidet unter zwei Übeln, die nicht nur miteinander unvereinbar sind, sondern unabhängig voneinander unheilbar sind: unter Armut und gutem Geschmack, wenn es ums Essen geht. Jede seiner Bewegungen ist in gleichem Maße darauf programmiert, die Zutaten bestmöglich zu verwerten und gleichzeitig mit künstlerischer Großzügigkeit zu kochen. Das gemeinsame Essen mit Paul ist jener Moment, in dem Ernährung Sinn bekommt, und nebenbei wird jede ökonomische Theorie anschaulich, die erklärt, warum dieser Mann, ein treuer Konsument, den Korridoren der Supermärkte fern bleibt.

Wichtig ist der Sex – sagt Beth, während sie die Arme bewegt als ob sie zum Flug ansetzen wollte. Bist du sicher? frage ich sie. Dann lasse ich meine Arme fallen, einen auf meinen Kopf. Beth hat ein kleines Unternehmen, mit dem sie selbstgemachte Pornos produziert – mit bescheidenem wirtschaftlichem Erfolg. Mein Körper ist meine Religion, sagte sie einmal feierlich, und fügte hinzu, dass es nicht das erste Mal wäre, dass sie ihre Religion in ihre primäre Einkommensquelle verwandelte. Natürlich ist sie sich nicht sicher, die Sicherheit Beths ist temporär, als ob sie jeden Moment zum Flug ansetzen wollte.

Wichtig ist das Schreiben – sagte mir Martín, dessen Seiten immer weiß sind. Martín, was zum Teufel machst du? Solltest du nicht wenigstens eine Geschichte, eine Kurzgeschichte fertig schreiben? Solltest du nicht anfangen, ernsthaft daran zu arbeiten, dem Talent Einsatz und Engagement hinzufügen? Es ist nämlich so, dass man um zu schreiben, leben muss, und eine Sache stellt sich immer in den Weg einer anderen. Wichtig ist es dann also nicht, zu schreiben, sagt Martín, sondern Schriftsteller zu sein.

Wichtig ist, dass die Menschen wissen – sagt mir Carla. Sie möchte, dass „die Menschen“ die furchtbaren und mutigen Geschichten all der zentralafrikanischen Frauen, die sie so gerne hat, erfahren. Diese Arbeit ermöglicht es ihr, sich den ganzen Tag um die anderen zu sorgen und dadurch ihre eigene Geschichte zu vermeiden, die im Gegensatz dazu klein, traurig, pathetisch und verdächtig frei von Heldentum und feindlichen Umständen ist. Aber was machen wir, Carla, wenn die Menschen es wissen? Was wäre, wenn die Menschen wissen, aber weiterhin so leben möchten, als ob sie nichts wüssten?

Wichtig ist das Schlafen – sagt mein Bruder Adrián, der Notarzt ist. Schlafen, und wenn jemand Glück hat, am nächsten Tag aufwachen. Jedes Mal, wenn ich mitten in der Nacht die Augen öffne und den Geruch der Schlaflosigkeit wiedererkenne, fühle ich mich doppelt schlecht, weil ich den Schlaf vergeude, den andere verdienen. Mein Bruder fällt zu Beginn jedes Films, inmitten aller Feste und am Ende aller Unterhaltungen in den Schlaf. Wir haben die plötzlichen Schlafattacken als eine der vielen Wunder seiner Persönlichkeit akzeptiert. Niemand weiß, welche Ängste ihn nachts quälen, Alpträume der wachenden Menschen.

Wichtig ist das Rating – erzählt mir Mariana – oder das Äquivalent in Statistiken, Nutzer-Anwendungen, austauschbaren Besuchern. Wir haben keinen wirklichen politischen Standpunkt, sondern wir fischen Nutzer, Leser, Fernsehzuschauer… haben sie einmal angebissen, können wir den Fokus wechseln, um einen anderen Ausschnitt auszuleuchten. Mariana spezialisiert sich darin, eine überzeugende und begründete Darstellung einer Meinung zu erzeugen, die jedoch light genug ist, dass sich niemand dauerhaft beleidigt fühlt. Ihre intellektuelle Flexibilität erlaubt es ihr, nicht nur einen latenten Alkoholismus zu unterhalten, sondern auch eine eindrucksvolle Schuhsammlung in allen Farben.

Einmal zog ich mit einer einzigen Reisetasche, die nur Kleidung für eine Geschäftsreise von zwei Wochen beinhaltete, von einem Land in ein anderes. Darin gab es nichts von Bedeutung. Zehn Monate später kehrte ich in mein Land zurück, wo irgendjemand anderes alle meine Sachen aus meiner Wohnung entfernt hatte. Die Dinge waren auf verschiedene Orte verteilt und meine Kleidung, meine Bücher, meine Bilder, meine Küchenmesser fanden sich in mehreren Kisten wieder, aber unter all den Dingen fand ich nichts, was ich in mein neues Leben mitnehmen wollte. Heute ist es so, dass ich mir jedes Mal, wenn ich packe, darüber bewusst werde, dass ich nichts Unabdingbares mitnehme, und ich werde traurig. Ich würde gerne, wie all die anderen, die Bedeutung der Dinge verkünden, aber es gelingt mir nicht, es zu artikulieren.

Ich vermute, das Wichtige, wenn ich bereits im Flugzeug sitze, ist, dass es nicht abstürzt.

Übersetzung: Marcela Knapp

6 Kommentare zu 'Handgepäck'

  1. avatar valia sagt:

    concuerdo plenamente en lo del avion. Mi pasado esta repartido en cajas y cosas dadas por perdidas entre argentina, mexico y bolivia. me vine a alemania con solo algo de ropa y algunos documentos y me di cuenta que si llevo tantas años viviendo sin aquellas cosas encajonadas o perdidas, es porque realmente no las necesito.

    Spandeutsch (Marcela):

    „ich stimme vollständig mit dem mit dem flugzeug überein. meine vergangenheit ist auf schachteln und auf dinge, die ich für verloren glaube in argentinien, mexiko und bolivien verteilt. ich kam mit nur etwas kleidung und einigen dokumenten nach deutschland und stellte fest, dass wenn ich so viele jahre ohne all diese verpackten oder verlorenen dinge lebe, dann, weil ich sie wirklich nicht brauche.“

  2. avatar Liliana Lara sagt:

    “Omnia mea mecun porto” es un proverbio en latín que me encanta. Quiere decir: “Todo lo mío lo llevo conmigo”. Desde que también hice una maleta pequeña y perdí todas mis demás cosas, me encanta ese proverbio. Lo verdaderamente nuestro lo llevamos encima siempre. Las demás cosas son secundarias, van y vienen. Me encantó este catálogo de personas que has escrito. Cada quien con su cosa más importante. Y tu con tu equipaje de mano: cada vez que empacas llevas cosas muy importantes, créeme! Un abrazo,

    Spandeutsch (Marcela):

    „‚ Omnia mea mecun porto‘ ist ein lateinisches Sprichwort, von dem ich begeistert bin. Es bedeutet: „All meinen Besitz trage ich bei mir“. Seit auch ich einen kleinen Koffer packte und alle meine anderen Dinge verlor, liebe ich dieses Sprichwort. Das, was wirklich unseres ist, tragen wir immer bei uns. Alle anderen Dinge sind sekundär, sie kommen und gehen. Den Personenkatalog, den du aufgestellt hast, finde ich großartig. Jeder von ihnen hat das, was ihm am Wichtigsten ist. Und du mit deinem Handgepäck: jedes Mal, wenn du einpackst, nimmst du sehr wichtige Dinge mit, glaub mir! Eine Umarmumg“

  3. avatar Gabriel Calderón sagt:

    linda nota, en determinado momento yo empece a darme cuenta que lo único que podía guardar eran mis pensamientos, mi capacidad de raciocinio, mi imaginación. entonces empecé a acopiar, libros, películas, experiencias. Hoy tengo una biblioteca enorme en casa, al menos enorme para mi edad y capacidad, pierdo los libros continuamente, los presto, los regalo. Tengo un amigo que dice “en la vida hay dos clases de estúpido: el que presta libros y el que los devuelve” tengo que declarar que pertenezco a ambas clases de estúpido. Pero es que creo que lo importante radica en mi cabeza, en mi cuerpo, en las relaciones que establezco con la gente. Lo otro es tan efímero como la posibilidad de que tu avión se caiga… sin embargo los aviones se caen.

    Spandeutsch (Marcela):
    „Schöne Notiz. An einem bestimmten Punkt wurde ich mir bewusst, dass das einzige, was ich aufbewahren konnte, meine Gedanken waren, mein Urteilsvermögen, meine Vorstellungskraft. Dann begann ich, Bücher, Filme, Erfahrungen zu sammeln. Heute habe ich eine riesige Bibliothek bei mir zu Hause, zumindest riesig für mein Alter und meine Kapazitäten. Ich verliere die Bücher andauernd, verleihe sie, verschenke sie. Ich habe einen Freund, der sagt: ‚Im Leben gibt es zwei Typen von Dummen: jene, die Bücher verleihen und jene, die sie zurück geben‘. Ich muss zugeben, dass ich zu beiden Typen von Dummen gehöre. Aber ich glaube, dass sich das Wichtige in meinem Kopf befindet, in meinem Körper, in meinen Beziehungen, die ich mit Menschen errichte. Alles andere ist so flüchtig wie die Möglichkeit, dass dein Flugzeug abstürzt… nichtsdestotrotz stürzen Flugzeuge ab.“

  4. avatar lena sagt:

    Gracias a todos. Es interesante ese momento de revelación de lo importante, que a veces pasa en microdosis, cada día. Mis libros: olvídate, todos están desparramados por el mundo y me alegra más así, que más gente los lea!

    Spandeutsch (Marcela):

    „Lieben Dank an alle. Dieser Moment, in dem das Wichtige sich offenbart, ist interessant. Manchmal geschieht es in Mikromengen, jeden Tag. Meine Bücher: Vergiss es, sie sind auf der ganzen Welt zerstreut und es freut mich so mehr, dass mehr Menschen sie lesen!“

  5. Lena, lamento escribir esta declaración luego de una nota con cierre triste, pero desde hace unas entradas no soy más tu lector, sino casi un fanático.

    Abrazos.